Dir begegnen im Alltag Sätze wie "Das ist doch weggeschnitten, jetzt ist es doch gut!", oder "Hautkrebs ist doch gar kein richtiger Krebs!"? Die Diagnose hat dir den Boden unter den Füßen weggezogen? 
Es tut gut, sich mit Menschen auszutauschen, die wissen, wie sich die Diagnose Hautkrebs anfühlt.

Warum Selbsthilfe?

Wo du uns findest

Unsere Treffen

Unsere regelmäßigen Gruppentreffen finden jeden zweiten Mittwoch im Monat statt, von 18-20 Uhr. Wir dürfen die gemütlichen Räumlichkeiten der psychosozialen Krebsberatungsstelle der bayerischen Krebsgesellschaft nutzen. Du findest uns Marientorgraben 13, 90402 Nürnberg. Der Bahnhof befindet sich in unmittelbarer Nähe ( ca. 5 Min. zu Fuß), ein Lift ist vorhanden.

Räumlichkeiten

Zur Verfügung stehen uns der große Gruppenraum mit ausreichend Platz für extra Stühle und auch eine kleine Küche ist vorhanden. Wasser steht kostenfrei allen Teilnehmern zur Verfügung. Ihr dürft gerne Knabberein mitbringen, die Athmosphäre ist familiär.

YOKO?

Yoko kommt aus dem Japanischen und bedeudet "Sonnenkind". Da Sonnenlicht, genauer gesagt UV-Strahlung, oft Hautkrebs mitverursacht, finden wir den Namen passend.

Gruppenleitung

Wir stecken hinter dem Namen Yoko Nürnberg: Klaus und Astrid. Wir beide haben/hatten ein Melanom (=schwarzer Hautkrebs). Beide haben wir schon langjährige Erfahrung mit der Krankheit und lernten uns in der virtuellen Selbsthilfegruppe kennen.

Eine neue Normalität finden nach der Diagnose

Dabei und bei noch viel mehr, wollen wir uns gegenseitig unterstützen. Geplant sind gemeinsame Unternehmung, interessante Vorträge von Referenten, gemeinsame Besuche von Veranstaltungen, etc. 

Kontakt

Für unsere Treffen ist keine Voranmeldung nötig. Möglicherweise ist für einzelne Veranstaltungen eine Anmeldung wichtig, das geben wir bei den jeweiligen Veranstaltungen bekannt.
Du hast dennoch Fragen und möchtest anrufen oder eine Mail schreiben? Du findest du unsere Kontaktdaten im Impressum.