Dir begegnen im Alltag Sätze wie "Das ist doch weggeschnitten, jetzt ist es doch gut!", oder "Hautkrebs ist doch gar kein richtiger Krebs!"? Die Diagnose hat dir den Boden unter den Füßen weggezogen? 
Es tut gut, sich mit Menschen auszutauschen, die wissen, wie sich die Diagnose Hautkrebs anfühlt.

Warum zu uns kommen?

Hurra- wir feiern unser Wiedersehen!


Nach fast eineinhalb Jahren Zoom Treffen, konnten wir uns im Juni endlich wieder vor Ort treffen!
Wir haben uns bei dem schönen Wetter entschieden, unser Wiedersehen mit einem Treffen im Biergarten gebührend zu feiern. Das war eine super Idee, denn der Biergarten im Krakauer Turm war gemütlich, schön schattig und das Essen war auch spitze (Riesnportionen!!) Unsere Stimmung war richtig ausgelassen und man hat einfach gemerkt, dass wir trotz der langen Zwangspause eine zusammengewachsene Truppe sind. Sicherlich dazu beigetragen hat auch, dass es uns gelungen ist, weiter regelmäßige Online Treffen abzuhalten während der Pandemie. 

Kommende Treffen

 
Unser Biergarten- Treff hat uns so gut gefallen, dass auch das Juli Treffen am 14.7. um 18 Uhr wieder dort stattfinden wird bei schönem Wetter. 
Bei Schlechtwetter ist zur Sicherheit unser Gruppenraum in unmittelbarer Nähe.

Unser Gruppenraum in den Räumen der Bayerischen Krebsgesellschaft ist ab sofort wieder jeden zweiten Mittwoch im Monat ab 18 Uhr für uns reserviert. 

Corona ist noch nicht vorbei- kann ich trotzdem teilnehmen?


Alle Teilnehmer, die regelmäßig zu den Yoko- Treffen kommen, sind bereits zweimal gegen Corona geimpft, somit sind auch Treffen mit mehr als 10 Personen nach derzeitigem Stand der Infektionszahlen kein Problem. 
Dennoch wäre es sicherheitshalber ratsam, wenn du eine kurze Mail schreibst (astrid.doppler1@gmail.com), wenn du gerne beim nächsten Treffen dabei sein möchtest und noch nie bei uns warst. 

Nächste Termine:


14.07.2021
11.08.2021
08.09.2021
13.10.2021
10.11.2021
08.12.2021


Wir freuen uns jederzeit auf neue Gesichter in unserer gemütlichen Runde. Du bist herzlich Willkommen!

 

Bildrechte:  Astrid Doppler und Christian Gerber

Wo du uns findest

Unsere Treffen

Unsere regelmäßigen Gruppentreffen finden jeden zweiten Mittwoch im Monat statt, von 18-20 Uhr. Wir dürfen die gemütlichen Räumlichkeiten der psychosozialen Krebsberatungsstelle der bayerischen Krebsgesellschaft nutzen. Du findest uns Marientorgraben 13, 90402 Nürnberg. Der Bahnhof befindet sich in unmittelbarer Nähe ( ca. 5 Min. zu Fuß), ein Lift ist vorhanden.

Räumlichkeiten

Zur Verfügung stehen uns der große Gruppenraum mit ausreichend Platz für extra Stühle und auch eine kleine Küche ist vorhanden. Wasser steht kostenfrei allen Teilnehmern zur Verfügung. Ihr dürft gerne Knabberein mitbringen, die Athmosphäre ist familiär.

YOKO?

Yoko kommt aus dem Japanischen und bedeudet "Sonnenkind". Da Sonnenlicht, genauer gesagt UV-Strahlung, oft Hautkrebs mitverursacht, finden wir den Namen passend.

Gruppenleitung

Wir stecken hinter dem Namen Yoko Nürnberg: Klaus und Astrid. Wir beide haben/hatten ein Melanom (=schwarzer Hautkrebs). Beide haben wir schon langjährige Erfahrung mit der Krankheit und lernten uns in der virtuellen Selbsthilfegruppe kennen.

Eine neue Normalität finden nach der Diagnose

Dabei und bei noch viel mehr, wollen wir uns gegenseitig unterstützen. Geplant sind gemeinsame Unternehmung, interessante Vorträge von Referenten, gemeinsame Besuche von Veranstaltungen, etc. 

Kontakt

Für unsere Treffen ist keine Voranmeldung nötig. Möglicherweise ist für einzelne Veranstaltungen eine Anmeldung wichtig, das geben wir bei den jeweiligen Veranstaltungen bekannt.
Du hast dennoch Fragen und möchtest anrufen oder eine Mail schreiben? Du findest du unsere Kontaktdaten im Impressum.

Sie möchten uns gerne mit einer Spende unterstützen?

Wir freuen uns sehr über eine Spende auf folgendes Konto:
Sparkasse Fürth
IBAN: DE28 7625 0000 0041 0694 36
BIC: BYLADEM1SFU

Wozu spenden?
Viele unserer Aktivitäten und Grundkosten werden dankenswerterweise von den fördernden Krankenkassen auf Antrag unterstützt, jedoch gibt es natürlich auch Dinge, die nicht gefördert werden können. Dazu zählt zum Beispiel eine gemeinsame Weihnachtsfeier, ein kleines Geschenk zur Aufmunterung, wenn jemand im Krankenhaus liegt, oder ähnliches.   
Ihre Spende kommt zu 100% bei den Menschen an, für die sie gedacht ist und wird nicht von Verwaltungskosten oder der  gleichem aufgefressen. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!